24. Februar 2018

Historie PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 19. Juni 2010 um 20:36 Uhr

Sommer 1990...


...mehrere Stimmen werden laut, eine gemeinsame Skifahrt ins weit entfernte Gebirge (Österreich) zu unternehmen.


Ein weit gereister Mann (Herbert Bichlmeier) erzählte seinen Freunden von einer wunderschön gelegenen Berghütte irgendwo in den tief verschneiten Weiten der Alpenregion.
Allerdings - so fuhr er fort, darf diese Hütte nicht von Männlein und Weiblein gemeinsam bewohnt werden. Das störte jedoch niemanden, weil damit Streit und Probleme ausgeschlossen wären.


Und so machten sich im Februar 1991 vier abenteuerlustige Männer (Bauer Robert, Vogl Werner, Kiesl Erwin, Menzke Sepp) zwei Tage lang auf die weite Reise, um die besagte Hütte auszukundschaften.
Als sie nach langer, beschwerlicher Reise (4 Stunden Autofahrt) endlich ihr Ziel erreichten, stellten sie fest, dass die Aussagen über Größe und Lage der Hütte ziemlich ungenau waren. Doch nun wussten sie, dass sich darin 14 gemütliche Bettchen befanden und insgesamt Platz für 17 Männer war.


Zu Hause angekommen, berichteten sie ihren Freunden über ihre Erlebnisse im fernen Alpenland. Von diesen Erzählungen begeistert, begaben sich zusammen mit ihnen 13 weitere Freunde vom 13.02.1991 bis 17.02.1991 wiederum auf den Weg zur sagenumwogenen Berghütte (Haus Ingolstadt/ Hippach im Zillertal).
Nach den unvergesslichen Erlebnissen aus dem Februar 1991 wurde schließlich eine Tradition ("Achenseefahrt"), die bis heute Bestand hat. So kam es letzlich dazu, dass während der 8. Fahrt im Februar 1998 alle 17 anwesenden Mitglieder, die Gründung einer Skiabteilung befürworteten.


Bei der Gründungsversammlung am 22.03.1998 im Gasthaus Silberberg in Katzbach wurde die Skiabteilung dann offiziell gegründet.


Es wurde dabei folgende Vorstandschaft gewählt:

1. Abteilungsleiter Georg Zängl
2. Abteilungsleiter Heinz Hutterer
1. Kassier Josef Blaha
2. Kassier Fred Baier
1. Schriftführer Willi Seidl
2. Schriftführer Renate Pfeilschifter
Beisitzer Werner Vogl
  Fritz Zängl †
  Josef Schwarz †

 

 

NÄCHSTE TERMINE

Die, 20.02.2018: 20:45 - 22:35
FC Bayern München - Besiktas Istanbul
Don, 22.02.2018: 19:00 - 23:00
Eisstock Training
Sam, 24.02.2018: 14:00 - 15:45
1. FC Nürnberg II : 1860
Sam, 24.02.2018: 15:30 - 17:20
FC Bayern München - Hertha BSC

Schlagzeilen

Fasching 2018

Fasching 2018

Auch dieses Jahr kamen wieder einige Schützen zum Faschingsschießen. Davon waren etliche mit

Masken unterwegs

Pünktlich um  13Uhr trafen die Schützen auf dem Eisstockplatz ein. Hans Jäger begrüßte die

Vereinsmitglieder und auch einige Gäste

Hans Jäger fungierte als Schiedsrichter und pfiff das Turnier an. Da sich 32 Schützen beteiligten,

wurde ein 9er Spiegel ausgetragen. Da kein anderer Spiegel zur Verfügung stand.

Dies wurde aber mit einem zweiten Aussetzer ausgeglichen und die Schützen nutzen

die Gelegenheit sich mit Kaffee und Kuchen zu stärken.

Nach dem Turnier gab es noch Bratwürste und saure Zipfeln!

Die Siegerehrung fand anschl. im Vereinsheim statt.

 

1. Neuner: 10: 4 Punkte Stockzahl: 1,297

Schützen:  Karl Königseder, Reinhold Fischer, Max Heigl und Martin Berg

2. Achter:  8: 6 Punkte Stockzahl: 1,654

Schützen: Georg Lankes, Christa Hamperl, Helmut Weindl und Herbert Haberl

3. Unter:   8: 6 Punkte Stockzahl: 1,107

Schützen: Josef Gmach, Karl Menzke, Stefan Daiminger und Klaus Fechter

4. Ober:  8: 6 Punkte Stockzahl: 1,067

Schützen: Veronika Haberl, Marlies Semmelbauer, Andy Schall und Reinhold Schmatz

5. König  8: 6 Punkte Stockzahl: 0,803

Schützen: Carmen Schusser, Ludwig Raab, Walter Pusl und Martin Eidenhardt

6. Asse  6: 6 Punkte Stockzahl:  0,791

Schützen: Hans Jäger, Kathrin Jäger, Max Breu und Bernhard Burger

7. Siebener  4:10 Punkte Stockzahl:  0,864

Schützen: Edgar Schiedermeier, Hans Hamperl, Konrad Vogl und Hans Grund

8. Zehner  4:10 Punkte  Stockzahl:  0,815

Schützen: Manfred Habler, Josef Eidenhardt, Sepp Vogl und Christian Babl