21. Oktober 2017

+++FC Altrandsberg – 1.FC Katzbach 3:1+++ PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 19:30 Uhr

+++FC Altrandsberg – 1.FC Katzbach 3:1+++

 

Für eine kämpferisch und taktisch gute Leistung beim Tabellenführer konnte sich der FCK nicht

belohnen. Man überlies geplant über weite Strecken der Partie den Gastgebern den Ball, was

diese aber nahezu nicht nutzen und keine Torchancen erspielen konnten. Selbst hatte Katzbach

ein paar kleine Kontermöglichkeiten welche aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.

Die 1:0 Führung durch Ihuas in der 15. Minute wurde aus klarer Abseitsposition erzielt, die

Katzbacher ließen sich aber nicht aus dem Konzept bringen und Treml glich bereits acht Minuten

später mit einem satten Fernschuss aus. Das Spiel war weiterhin offen ohne dass es zu großen

Torchancen auf beiden Seiten kam. In der zweiten Hälfte ergab sich wieder ein ähnliches Bild.

Erst durch zwei individuelle Abwehrfehler konnte Altrandsberg durch Meier und Ihuas die beiden

weiteren Tore erzielen. Der FCK kam im Anschluss noch zu weiteren Möglichkeiten, aber es

konnte keine genutzt werden, da entweder der Abschluss verpasst oder das Tor verfehlt wurde.

So musste man wieder mit leeren Händen abreisen, wobei man zum letzten Spiel eine klare

Steigerung erkennen konnte welches Hoffnung gibt.
Die Reserve gewann das Vorspiel gegen die SG Altrandsberg II/Miltach III mit 2:1

(Tore: Baier, Schmaderer).

 

 

Schlagzeilen

3. Platz Kreispokal Damen Winter

  FC-Katzbach: Dritter Platz beim Kreispokal der Damen

Schützinnen  waren Kathrin Jäger, Maria Jäger, Rita Lankes und Veronika Haberl.

 

Schorndorf.

Sechs Mannschaften sind am Tag der Deutschen Einheit in der Stockarena des SSV Schorndorf

beim Kreispokal der Damen Winter 2017/18 an den Start gegangen. Die vier besten Teams,

der FC Untertraubenbach, der ESC Neubäu, der FC Katzbach und der FC Ottenzell, qualifizierten

sich für den Bezirkspokal Winter, der am 10. Dezember im Eisstadion in Weiden ausgetragen wird.

Die sechs Damenmannschaften aus dem Kreis 600 Cham schossen eine Doppelrunde mit

Vor- und Rückspiel. Ganz vorne unterstrichen die Stockdamen des FC Untertraubenbach von

Anfang an unangefochten ihre Klasse und behielten am Ende mit 20:0 Punkten eine weiße Weste.

Auf den Plätzen dahinter – und damit auch um die weitere Qualifikation für den Bezirkspokal –

blieb es bis zum Schluss sehr spannend.

Kreisdamenwartin Claudia Fichtl und Wettbewerbsleiter Erich Luger von der gastgebenden

Eisstockabteilung des SSV Schorndorf nahmen die Siegerehrung vor. Als Schiedsrichter fungierte

Kreisschiedsrichterobmann Georg Ruhland, SSV-Schriftführer Stefan Luger war für das Rechenbüro

zuständig. Die Damen der drei Erstplatzierten erhielten die Siegernadeln in Gold, Silber und Bronze.

Endstand: 1. FC Untertraubenbach 20:0 Punkte (Marietta Spannfellner, Stefanie Seebauer,

Anja Feldbauer, Annalena Preis, Carmen Schusser); 2. ESC Neubäu 10:10 Punkte (Brigitte Sutrich,

Irene Gode, Roswitha Haberl, Elke Riepl); 3. FC Katzbach 9:11 Punkte (Maria Jäger, Rita Lankes,

Kathrin Jäger und Veronika Haberl); 4. FC Ottenzell 8:12 Punkte (Magdalena Bachl, Julia Stillfried,

Dagmar Hamann, Elisabeth Kroner und Michaela Eisenreich); 5. EC Wetterfeld 7:13 Punkte;

6. DJK Rettenbach 6:14 Punkte.