20. Mai 2018

Eisstock Jahreshauptversammlung PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 23. März 2018 um 21:24 Uhr

Rekord: 81 Mitglieder    –    und  69  Wettbewerbe

Die Katzbacher Stockschützen zeigen sich mit den sportlichen Erebnissen zufrieden und blicken auf das 60-Jährige des FC.

 

 

 Ehrungen bei den Katzbacher Stockschützen (v. l.): Stadtrat Georg Kerschberger, Abteilungsleiter Hans Jäger

, Maria Jäger, Josef Gmach, Georg Lankes, Marlies Semmelbauer und Edgar Schiedermeier

 

 Edgar Schiedermeier gratuliert Hans Jäger

 

 Zur Jahresversammlung 2018 fanden sich zahlreiche Mitglieder der Eisstockabteilung des FC Katzbach im Vereinsheim ein. Hans Jäger gab nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder seinen Bericht als Abteilungsleiter. Aktuell zählt die Abteilung 81 Mitglieder. Dies sei die höchste Anzahl seit der Gründung 1982. Im Rückblick auf 2017 erinnerte Jäger an zahlreiche Turniere. Stockschützinnen und -schützen aus Katzbach nahmen an 69 Wettkämpfen teil.

Zu den Höhepunkten zählten die Kreisfrühjahrsversammlung im März und das 35-jährige Gründungsfest Anfang August. Hier war auch die Dorfmeisterschaft eingebunden. Das Pokalturnier fand nur wenige Tage später statt. Die Weihnachtsfeier 2017 wurde am 9. Dezember ausgerichtet. 2018 begann mit Versammlungen der Stockabteilung sowie des Hauptvereins. Das Faschingsschießen am 13. Februar ging erfolgreich über die Bühne.

Kassenwartin Petra Bauer berichtete von den Zahlen der Abteilung. Die Eisstockschützen agieren auf einem soliden finanziellen Fundament, versicherte sie. Die Kassenprüfer nannten Bauers Arbeit vorbildlich.

Maria Jäger berichtete über die sportlichen Geschehnisse in der Damenabteilung. Hervorzuheben ist die Leistung von Jäger selbst, die sich durch den 3. Platz bei den Kreismeisterschaftswettbewerben für die Bezirksmeisterschaften qualifizierte. Die 1. Damenmannschaft musste aus der Bundesliga absteigen und wird in der kommenden Saison wohl in der Bayernliga antreten. Auch eine weitere Damenmannschaft konnte die Liga nicht halten. Jäger sah es jedoch positiv: „Jetzt kann man wieder aufsteigen und eine Aufstiegsfeier ermöglichen“, so die Einsatzrekordhalterin der Katzbacherinnen. Auf 493 Einsätze von Jäger folgt Rita Lankes mit 447.

Die Mixedwettbewerbe erfreuten sich in der vergangenen Saison großer Beliebtheit. In Reichenbach, Michelsneukirchen und daheim in Katzbach konnten entsprechende Turniere gewonnen werden. Die Qualifikation zum Bezirkspokal war darüber hinaus ein toller Erfolg.

Die 1. Männermannschaft erschoss sich in der Oberliga Nord den 3. Platz von 15 teilnehmenden Mannschaften. Der 2. Mannschaft gelang der Aufstieg in die Bezirksoberliga. Während die 3. Mannschaft den 5. Platz in der Kreisliga belegte, konnte sich die 4. Mannschaft über den Aufstieg in die A-Klasse freuen. Erfolgreich war man auch bei den Landkreismeisterschaften im September in Waldmünchen, wo man als Turniersieger zehn Teams hinter sich lassen konnte. Josef Gmach konnte sich für die Bayerische Meisterschaft in Waldkraiburg qualifizieren. Dort belegte er den 30. Platz.

Alle Teams erzielten durchwegs gute Leistungen, die Abteilung zeigte sich mit den sportlichen Ergebnissen sehr zufrieden. Hans Jäger und Georg Lankes waren am häufigsten für den FC Katzbach im Einsatz. Klaus Fechter dankte dem Abteilungsleiter für seine fachliche Arbeit und seine menschliche Größe. Als starke Persönlichkeit sei Jäger für die Stockschützen unverzichtbar, so Fechter.

In der Vorschau auf 2018 kündigte Jäger als absoluten Höhepunkt das 60-jährige Gründungsfest des FC Katzbach vom 24. bis 26. August an. Auch die Eisstockabteilung werde sich an Arbeitseinsätzen beteiligen, um ein rundum gelungenes Fest zu ermöglichen.
 

Schlagzeilen

2. Platz Bad Kötzting

Am Samstag den 19.05.2018 nahm eine Herrenmannschaft des FC Katzbach am Pokalturnier der Stockfreunde in Bad Kötzting teil.

Dort konnte ein zweiter Platz erziehlt werden.

Schützen waren: Reinhold Fischer, Karl Menzke, Hans Jäger und Josef Eidenhardt.