22. März 2019

Jahreshauptversammlung 2018 PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 07. Februar 2018 um 19:47 Uhr

Geburtstagsfeier mit Festzelt

Der FC Katzbach will sein 60-Jähriges im August feiern. Der Verein hat jetzt 447 Mitglieder.

 

 

Die neugewählte FC-Führung: Florian Plötz, Josef Blaha, Georg Zängl, Georg Schreiner,

Christian Semmelbauer und Stefan Jäger (von links)

 

 Das 60-jährige Bestehen wollen die Sportler des FC am 25. und 26. August in Verbindung mit dem traditionellen Dorffest gebührend feiern. Hierzu soll ein Festzelt aufgestellt werden. Dies gab Vorsitzender Georg Zängl bei der Mitgliederversammlung bekannt. Die gut vorbereiteten Neuwahlen der Vorstandschaft konnten trotz einiger Veränderungen zügig durchgeführt werden.

In Anwesenheit zahlreicher Ehrenmitglieder zeigte sich Vorstand Georg Zängl mit dem Besuch der Jahresversammlung im Sportheim zufrieden. Erfreulicherweise sei die Zahl der Mitglieder auf 447 angestiegen. Dies bewertete der Vorsitzende als Zeichen der guten Arbeit in den einzelnen Abteilungen. Während des letzten Jahres wurde das Vereinsheim saniert. Neben einer neuen Haustür wurde die Fassade neu gestrichen. Zufrieden zeigte er sich, dass die hohen Energiekosten des Vereinsheimes gesenkt werden konnten. Der Dank des Vorsitzenden galt allen, die sich in das Vereinsleben des FC eingebracht haben. Ein umfangreiches Zahlenmaterial hatte Kassenverwalter Josef Blaha mit seinem Bericht parat. Roswitha Semmelbauer, die Abteilungsleiterin Turnen und Gesundheit, berichtete, dass 95 Mitglieder der Abteilung angehören, darunter 15 Kinder und Jugendliche. Im Mittelpunkt steht die wöchentliche Gymnastikstunde, an der sich etwa 25 Damen beteiligen. Hans Jäger von der Eisstockabteilung bilanzierte 79 Mitglieder. Im Sommer waren vier Herren-, eine Damen-, eine Mixed- und eine Altherrenmoarschaft im Spielbetrieb. Im Winter waren es zwei Herren- und eine Damenmoarschaft. Insgesamt nahmen die FC`ler an 20 Pflichtturnieren und 40 Privatturnieren teil. Neben der Dorfmeisterschaft wird das Wanderpokalturnier veranstaltet. Mit 50 Moarschaften handelt es sich um das größte Turnier im Landkreis. Weniger positiv fiel der Bericht von Fußballabteilungsleiter Wolfgang Groitl aus. Die erste Mannschaft belegt zurzeit in der A-Klasse den letzten Platz. Wegen Spielermangel werde in Zukunft keine zweite Mannschaft mehr gemeldet werden können. Derzeit laufen Gespräche mit anderen Vereinen wegen Partnerschaften. 148 Mitglieder zählt die Skiabteilung, so Jochen Seidl. Er lud alle Vereinsmitglieder zur Schneebarparty am kommenden Samstag ein. 57 Kinder und Jugendliche werden von Jugendleiter Markus Ferstl betreut. Erfreulich sei der Zuwachs im Bambini-Bereich.

FC-Vorstand Georg Zängl gab bekannt, dass der FC sein 60-jähriges Bestehen am 25. und 26. August in Verbindung mit dem Dorffest feiert. Es wird diesmal ein Festzelt mit rund 500 Plätzen der Rhaner Brauerei aufgestellt. Am Samstag sollen neben den örtlichen Vereinen alle Stadtvereine eingeladen werden. Nach einem Festeinzug werden am Abend die „Waldler Power“ aufspielen. Am Sonntag soll um 10 Uhr ein Gottesdienst sein. Für den Abend konnte hier die Band „Woidrocker“ gewonnen werden.
 

NÄCHSTE TERMINE

Son, 17.03.2019: 18:00 - 19:50
FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05
Don, 21.03.2019: 19:00 - 23:00
Eisstock Training
Sam, 23.03.2019: 14:00 - 16:00
1860 - SV Meppen | 3. Liga | 30. Spieltag

Schlagzeilen

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Eisstockabteilung

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

der Eisstock Abteilung

 

Mitglieder der Eisstockabteilung des 1. FC Katzbach warten mit Erfolgen auf. Die Frauen hatten voriges Jahr Bundesligaaufstieg geschafft.

 

Gewählte Abteilungsführung

 Der Abteilungsleiter Hans Jäger begrüßte am vergangenen Samstag 35 Mitglieder zur Jahresversammlung im neuen Stockhäusl. Besonders wurden der Hauptvorsitzende Georg Zängl und der Schirmherr Edgar Schiedermeier sowie das Ehrenmitglied Josef Blaha, der auch in Vertretung der Stadt anwesend war, begrüßt.

Hans Jäger zeigte sich erfreut über den Neuzugang Annette Schmatz, womit die Abteilung auf 79 Mitglieder angewachsen ist. Insgesamt nahm die Abteilung 2018 an 72 Turnieren teil. Davon waren 25 Meisterschaften und 47 Privatturniere.

Wichtige Veranstaltungen der Abteilung waren unter anderem der Festbesuch in Vilzing, das eigene 60. Gründungsfest sowie der Anbau des Eisstockhäusls. Am 21. Mai zum Beispiel wurde erstmals ein Pfingstturnier abgehalten. Die alljährliche Dorfmeisterschaft fand Anfang August statt. An zwei Tagen beteiligten sich 18 Mannschaften. Am 3. Oktober etwa veranstaltete die Abteilung die Stadtmeisterschaft mit neun Mannschaften. Die Aufstiegsfeier der Damenmannschaft in die Bundesliga wurde im Februar abgehalten. Ebenso wurde die 3. Herrenmannschaft miteinbezogen, die nachträglich noch den Aufstieg schaffte.

Im Kassenbericht zeigte Petra Bauer die Einnahmen und Ausgaben auf.

Georg Zängl hielt ein kurzes Grußwort als Vorsitzender des Vereins. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit der Abteilung, besonders deren Fleiß im Sport und auch die Geselligkeit sowie die Leistung beim Hüttenanbau.

Josef Blaha übermittelte die Grüße der Stadt. Ferner lobte er die sportlichen Leistungen der Eisstockabteilung. Hervorragend ist auch der gesellschaftliche Zusammenhalt der Abteilung, der vor allem durch den Einsatz der Familie Jäger zustande kommt.

Nun folgen die Berichte der einzelnen Mannschaften – Herrenmannschaft (Sommermeisterschaften und Wintermeisterschaften 2019),1. und 2. Mannschaft, 3. Mannschaft, 4. Mannschaft, Damenmannschaft, Mixed-Mannschaften. Hier speziell der Blick auf die Damenmannschaft (Sommermeisterschaft): Am 24. Juni vergangenen Jahres waren die Schützinnen Maria Jäger, Christa Hamperl, Rita Lankes, Carmen Schusser und Veronika Haberl in Untertraubenbach bei der Rückrunde der Bayernliga angetreten. Der 3. Platz reichte den Schützinnen, um den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga zu schaffen. In Sachen Damenmannschaft (Wintermeisterschaft) nahmen die Damen am 5. und 6. Januar an der Wintermeisterschaft in Regen teil. Die Schützinnen: Rita Lankes, Christa Hamperl, Kathi Menke, Maria Jäger und Carmen Schusser belegten am ersten Tag den 2. Platz. Auch am zweiten Tag reichte die Leistung noch und man erreichte hier den 3. Platz. Dieser reichte für den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga.

 

Nach den Berichten wurden folgende Schützen und Schützinnen durch die Mitglieder gewählt.

1. Abteilungsleiter wurde Hans Jäger.

2. Abteilungsleiter wurde Reinhold Fischer.

1. Kassier wurde Bernhard Burger.

2. Kassier wurde Georg Lankes.

1. Schriftführerin wurde Maria Jäger.

2. Schriftführer wurde Andreas Gruber.

Zu Beisitzern wurden schließlich Klaus Fechter, Veronika Haberl, Andreas Schall und Stefan Jäger gewählt.

 

Neue Abteilungsführung