22. März 2019

FC Katzbach Mitgliederrekord PDF Drucken E-Mail
Montag, den 01. Februar 2016 um 19:41 Uhr

FC Katzbach meldet Mitgliederrekord

 

Der Verein ist auf 417 Mitglieder angewachsen, so viele hatte der Verein in seiner 58-jährigen

Geschichte noch nie.

 

 

 Die Vorstandschaft: Kassier Josef Blaha, 2. Vorsitzender Stefan Link, 1. Vorsitzender Georg Zängl, 2. Schriftführer Severin Cordes,

Kassenprüfer Werner Allescher, 2. Kassier Stefan Jäger und Schriftführer Frank Dahmer (v. li.) Foto:cft

 

Cham.„Katzbach lebt, weil es den FC hat! Alle Bürger können stolz darauf sein!“ Dieses Lob zollte Chams dritter Bürgermeister Josef Blaha dem Sportverein bei dessen Mitgliederversammlung. Er muss es wissen: Er ist das jüngste Ehrenmitglied des Sportvereins und langjähriger Kassier. Wie zufrieden die Mitglieder mit der funktionierenden Vorstandschaft sind , zeigte sich eine einstimmige Wiederwahl aller Funktionsträger.

Der FC-Vorsitzender zog in Anwesenheit der beiden Ehrenmitglieder Hans Jäger und Josef Blaha ein positives Resümee über das vergangene Vereinsjahr. Es war, wie er betonte, ein „ruhiges Jahr“ mit ein paar kleineren Baustellen in und um das Sportgelände, die alle erledigt wurden. So wurde eine neue Schließanlage am Gelände und Vereinsheim eingebaut. Der FC beteiligte sich mit einer starken Abordnung beim Gründungsfest des TSV Pemfling. Erntedankfestzug und die Teilnahme am Volkstrauertag sind selbstverständlich. Ein Erfolg war das Dorffest am Sportgelände, ebenso die Christbaumversteigerung als Jahresabschluss.

Als sportlichen Höhepunkt nannte der Vorsitzende den Erhalt der Bundesligamitgliedschaft der Eisstockdamen. Es sei ein Paradebeispiel, was mit Teamgeist und Zusammenhalt möglich sei. Schriftführer Frank Dahmer verlas das Protokoll der letzten Jahresversammlung.

200 Buchungen des Vereins

Kassier Josef Blaha zeigte die 200 Buchungen auf Soll- und Habenseite der Vereins mit einer umfangreichen Präsentation auf. Mittlerweile sei der FC auf 417 Mitglieder angewachsen, was den höchsten Mitgliederstand in der 58-jährigen Vereinsgeschichte bedeute. 80 Prozent seien Erwachsene, 20 Prozent Jugendliche. Kassenprüfer Werner Allescher bescheinigte Blaha eine einwandfreie Kassenführung.

Den Bericht der Abteilungen eröffnete Roswitha Semmelbauer von der Abteilung Turnen und Gesundheit. 92 Mitglieder seien hier aktiv. Sie zeigte sich stolz auf die 25 Kinder und Jugendlichen in der Abteilung. Im Mittelpunkt stehe aber die wöchentliche Gymnastikstunde mit rund 40 Teilnehmerinnen. Zudem seien Pilateskurse, Kinderturnen und Eltern-Kind Turnen im Angebot und die fünf Übungsleiterinnen leisteten 150 Übungsleiterstunden.

Jochen Seidl, der Abteilungsleiter Ski, verwies auf 140 Mitglieder. Die Abteilung habe elf ausgebildete Skilehrer. Er erinnerte an Tagesfahrten und Skigymnastik. Aktuell muss der laufende Skikurs wegen Schneemangel verschoben werden. Von der mit 250 Mitgliedern stärksten Abteilung Fußball berichtete Abteilungsleiter Wolfgang Groitl. In der laufenden Saison befinden sich drei Junioren-, zwei Herren- und eine AH-Mannschaft im Spielbetrieb. Im Nachwuchsbereich seien es eine Bambini, F- und Jugend. Ab den D-Junioren sei der FC der JFG Chamer Land angeschlossen. Die Erste Mannschaft konnte durch die Ligareform mit Glück den Klassenerhalt in der Kreisklasse halten. Ziel für die laufende Saison sei der Klassenerhalt.

Die zweite Mannschaft belegte dagegen in der B-Klasse mit neun Punkten Vorsprung Platz eins. Groitl erinnerte zudem an viele gesellschaftliche Aktivitäten mit dem Johann-Allescher-Gedächtnisturnier als Höhepunkt. Es wurde als Bubble-Ball Dorfmeisterschaft ausgetragen und fand großen Anklang. Die vielen Turniere, sowohl Sommer als auch Winter, zeigte Hans Jäger von der Eisstockabteilung auf. Im Sommer waren vier Herren-, eine Mixed-, ein Altherren- und eine Damenmoarschaft im Spielbetrieb. Er zeigte sich erfreut, dass die Herren nach längerer Pause wieder die Stadtmeisterschaft gewinnen konnten. Im Winter waren zwei Herren- und ein Damenteam aktiv. Höhepunkt war dabei der Erhalt der Bundesliga des Damenteams. Für den verhinderten Jugendleiter Markus Ferstl verlas Wolfgang Groitl seinen umfangreichen Bericht. 35 Jungs und vier Mädels sind derzeit im laufenden Spielbetrieb aktiv.

Unproblematische Wahl

Die Grüße der Bürgermeisterin überbrachte deren Stellvertreter Josef Blaha. Er nannte es wichtig, dass der Stadtteil einen Verein wie den FC habe. Dieser halte die Strukturen zusammen und sei für das gesellschaftliche Leben wichtig. Dank zollte er Georg Zängl und seinem Team für die hervorragende Arbeit. Unproblematisch brachte Wahlleiter Bernhard Burger die Neuwahlen über die Bühne. Alle Amtsträger wurden ohne Gegenkandidat einstimmig wiedergewählt. (cft)

 

NÄCHSTE TERMINE

Son, 17.03.2019: 18:00 - 19:50
FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05
Don, 21.03.2019: 19:00 - 23:00
Eisstock Training
Sam, 23.03.2019: 14:00 - 16:00
1860 - SV Meppen | 3. Liga | 30. Spieltag

Schlagzeilen

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Eisstockabteilung

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

der Eisstock Abteilung

 

Mitglieder der Eisstockabteilung des 1. FC Katzbach warten mit Erfolgen auf. Die Frauen hatten voriges Jahr Bundesligaaufstieg geschafft.

 

Gewählte Abteilungsführung

 Der Abteilungsleiter Hans Jäger begrüßte am vergangenen Samstag 35 Mitglieder zur Jahresversammlung im neuen Stockhäusl. Besonders wurden der Hauptvorsitzende Georg Zängl und der Schirmherr Edgar Schiedermeier sowie das Ehrenmitglied Josef Blaha, der auch in Vertretung der Stadt anwesend war, begrüßt.

Hans Jäger zeigte sich erfreut über den Neuzugang Annette Schmatz, womit die Abteilung auf 79 Mitglieder angewachsen ist. Insgesamt nahm die Abteilung 2018 an 72 Turnieren teil. Davon waren 25 Meisterschaften und 47 Privatturniere.

Wichtige Veranstaltungen der Abteilung waren unter anderem der Festbesuch in Vilzing, das eigene 60. Gründungsfest sowie der Anbau des Eisstockhäusls. Am 21. Mai zum Beispiel wurde erstmals ein Pfingstturnier abgehalten. Die alljährliche Dorfmeisterschaft fand Anfang August statt. An zwei Tagen beteiligten sich 18 Mannschaften. Am 3. Oktober etwa veranstaltete die Abteilung die Stadtmeisterschaft mit neun Mannschaften. Die Aufstiegsfeier der Damenmannschaft in die Bundesliga wurde im Februar abgehalten. Ebenso wurde die 3. Herrenmannschaft miteinbezogen, die nachträglich noch den Aufstieg schaffte.

Im Kassenbericht zeigte Petra Bauer die Einnahmen und Ausgaben auf.

Georg Zängl hielt ein kurzes Grußwort als Vorsitzender des Vereins. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit der Abteilung, besonders deren Fleiß im Sport und auch die Geselligkeit sowie die Leistung beim Hüttenanbau.

Josef Blaha übermittelte die Grüße der Stadt. Ferner lobte er die sportlichen Leistungen der Eisstockabteilung. Hervorragend ist auch der gesellschaftliche Zusammenhalt der Abteilung, der vor allem durch den Einsatz der Familie Jäger zustande kommt.

Nun folgen die Berichte der einzelnen Mannschaften – Herrenmannschaft (Sommermeisterschaften und Wintermeisterschaften 2019),1. und 2. Mannschaft, 3. Mannschaft, 4. Mannschaft, Damenmannschaft, Mixed-Mannschaften. Hier speziell der Blick auf die Damenmannschaft (Sommermeisterschaft): Am 24. Juni vergangenen Jahres waren die Schützinnen Maria Jäger, Christa Hamperl, Rita Lankes, Carmen Schusser und Veronika Haberl in Untertraubenbach bei der Rückrunde der Bayernliga angetreten. Der 3. Platz reichte den Schützinnen, um den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga zu schaffen. In Sachen Damenmannschaft (Wintermeisterschaft) nahmen die Damen am 5. und 6. Januar an der Wintermeisterschaft in Regen teil. Die Schützinnen: Rita Lankes, Christa Hamperl, Kathi Menke, Maria Jäger und Carmen Schusser belegten am ersten Tag den 2. Platz. Auch am zweiten Tag reichte die Leistung noch und man erreichte hier den 3. Platz. Dieser reichte für den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga.

 

Nach den Berichten wurden folgende Schützen und Schützinnen durch die Mitglieder gewählt.

1. Abteilungsleiter wurde Hans Jäger.

2. Abteilungsleiter wurde Reinhold Fischer.

1. Kassier wurde Bernhard Burger.

2. Kassier wurde Georg Lankes.

1. Schriftführerin wurde Maria Jäger.

2. Schriftführer wurde Andreas Gruber.

Zu Beisitzern wurden schließlich Klaus Fechter, Veronika Haberl, Andreas Schall und Stefan Jäger gewählt.

 

Neue Abteilungsführung