21. Oktober 2017

Turnerinnen bewährte Führung PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 23. Dezember 2016 um 20:31 Uhr

Turnerinnen vertrauen bewährter Führung

 

Roswitha Semmelbauer wurde als Leiterin der Abteilung Turnen und Gesundheit beim FC Katzbach

wiedergewählt.

 

Roswitha Semmelbauer führt wieder für die nächsten zwei Jahre die Abteilung Turnen und

Gesundheit beim FC Katzbach. Bei der harmonisch verlaufenen Jahresversammlung wurde

ihr und einem Großteil der Vorstandschaft erneut das Vertrauen ausgesprochen.

Dem Bericht der Abteilungsleiterin war zu entnehmen, dass nicht nur etwas für Gesundheit

getan worden war, sondern, dass die Turndamen aus dem gesellschaftlichen Leben in Katzbach

nicht mehr wegzudenken sind.

Auch der 3. Bürgermeister der Stadt Cham, Sepp Blaha, sowie FC-Hauptvorstand Georg Zängl

waren zur Jahresversammlung ins Steakhouse in Katzbach gekommen. „Im Mittelpunkt der

Turnabteilung stehen immer die wöchentlichen Turnstunden in der Mehrzweckhalle.

Gut 40 Wochen im Jahr bieten wir unseren Mitgliedern ein Ganzjahressportangebot an“,

so Semmelbauer. Durchschnittlich nehmen 25 Turnerinnen teil. Die Turnstunden sind sehr

abwechslungsreich und professionell.

 

Großer Zuspruch aus der Gesellschaft

 

Angeboten werden auch Pilates-Kurse jeweils am Montag. Erfreut sei die Abteilungsführung darüber,

dass man wieder ein Kinderturnen sowie ein Eltern-Kind-Turnen anbieten kann. Diese Veranstaltungen

finden wöchentlich im alten Schulhaus in Loibling statt. „Durch unser Angebot sprechen wir jede

Altersklasse an und freuen uns über den großen Zuspruch in der Gesellschaft“, stellte

Semmelbauer fest. „Alles in allem werden in der Abteilung mehr als 150 Übungsstunden

von fünf Übungsleiterinnen geleistet“, berichtete sie.

 

Die Gemeinschaft beim Sport trägt auch zum geselligen, harmonischen Vereinsleben bei.

Alle Jahre begleitet das Kaffee- und Kuchenbüfett das Dorffest des FC. Beliebt ist auch der

Vereinsausflug. Auch die Schriftführerin Renate Pfeilschifter versicherte, dass das

gesellschaftliche Leben bei den Turndamen nicht zu kurz kommt. Wanderungen,

Weihnachtsfeiern und der Vereinsausflug waren nur einige der Höhepunkte.

 

 

NÄCHSTE TERMINE

Don, 19.10.2017: 19:00 - 23:00
Eisstock Training
Son, 22.10.2017: 13:30 - 15:30
1.FC Raindorf II - 1.FC Katzbach II
Son, 22.10.2017: 15:15 - 17:15
FC Raindorf - 1.FC Katzbac
Mon, 23.10.2017: 17:00 - 18:00
Eltern-Kind-Turnen

Schlagzeilen

3. Platz Kreispokal Damen Winter

  FC-Katzbach: Dritter Platz beim Kreispokal der Damen

Schützinnen  waren Kathrin Jäger, Maria Jäger, Rita Lankes und Veronika Haberl.

 

Schorndorf.

Sechs Mannschaften sind am Tag der Deutschen Einheit in der Stockarena des SSV Schorndorf

beim Kreispokal der Damen Winter 2017/18 an den Start gegangen. Die vier besten Teams,

der FC Untertraubenbach, der ESC Neubäu, der FC Katzbach und der FC Ottenzell, qualifizierten

sich für den Bezirkspokal Winter, der am 10. Dezember im Eisstadion in Weiden ausgetragen wird.

Die sechs Damenmannschaften aus dem Kreis 600 Cham schossen eine Doppelrunde mit

Vor- und Rückspiel. Ganz vorne unterstrichen die Stockdamen des FC Untertraubenbach von

Anfang an unangefochten ihre Klasse und behielten am Ende mit 20:0 Punkten eine weiße Weste.

Auf den Plätzen dahinter – und damit auch um die weitere Qualifikation für den Bezirkspokal –

blieb es bis zum Schluss sehr spannend.

Kreisdamenwartin Claudia Fichtl und Wettbewerbsleiter Erich Luger von der gastgebenden

Eisstockabteilung des SSV Schorndorf nahmen die Siegerehrung vor. Als Schiedsrichter fungierte

Kreisschiedsrichterobmann Georg Ruhland, SSV-Schriftführer Stefan Luger war für das Rechenbüro

zuständig. Die Damen der drei Erstplatzierten erhielten die Siegernadeln in Gold, Silber und Bronze.

Endstand: 1. FC Untertraubenbach 20:0 Punkte (Marietta Spannfellner, Stefanie Seebauer,

Anja Feldbauer, Annalena Preis, Carmen Schusser); 2. ESC Neubäu 10:10 Punkte (Brigitte Sutrich,

Irene Gode, Roswitha Haberl, Elke Riepl); 3. FC Katzbach 9:11 Punkte (Maria Jäger, Rita Lankes,

Kathrin Jäger und Veronika Haberl); 4. FC Ottenzell 8:12 Punkte (Magdalena Bachl, Julia Stillfried,

Dagmar Hamann, Elisabeth Kroner und Michaela Eisenreich); 5. EC Wetterfeld 7:13 Punkte;

6. DJK Rettenbach 6:14 Punkte.